Name: Akira
Geburtsdatum: 20.08.2020
Geschlecht: weiblich
Körpermaße
Schulterhöhe: 36 cm gemessen am 18.01.2021; sie wird noch wachsen, Endgröße unbekannt.
Körperlänge: 34 cm
Gewicht: 6,3 kg
kastriert
Aufenthaltsort: im Tierheim Save the Dogs in Rumänien

Gesundheits Blut-Teste:
Snap test 4DX: 12.01.2021 negativ
Test Leishmania:12.01.2021 negativ
Test Babesia (Mikroskop): 12.01.2021 negativ

Akira wurde wie ihr Bruder Kunjo ohne Mutter in einem Park in der Stadt gefunden. Sie wurden ausgesetzt, von herzlosen Menschen, von der Mutter weggebracht worden. Sie waren so klein. Sie aßen kaum alleine! Zum Glück hat eine Frau sie gesehen und uns angerufen. Andernfalls hätten sie sterben können. An unserer Stelle wurde Akira vom Personal mit Liebe und Geduld gefüttert. So wuchs sie stark und gesund auf. Jetzt ist sie ein sonniger Welpe, aktiv und lebhaft.

Sie ist sehr kontaktfreudig mit anderen Welpen. Wenn Akira mit anderen zusammen ist, möchte sie sich in einer Gruppe engagieren und sucht nach Interaktionen. Akira versucht ihren Bruder in Spiele einzubeziehen und unterstützt ihn. Akira hat eine gesellige Haltung mit anderen Hunden.

Wir haben beobachtet, dass sie sehr verspielt mit Katzen ist. In Zukunft könnte sie mit Katzen leben. Aber sie müssen an Hunde gewöhnt sein.

Akira ist nicht besitzergreifend mit ihren Spielsachen oder Lebensmitteln, aber sie möchte ihren Platz während der Essenszeit haben.

Akira ist freundlich und selbstbewusst mit Menschen. Wir erinnern uns, dass Akira verwaist war. Ihre erste Familie war also unser Personal und ihr Bruder. Also rennt Akira gerne Menschen nach oder spielt mit ihnen. Sie kommt, wenn Leute sie anrufen. Dann fühlt sich Akira wohl mit den Aufmerksamkeiten der Menschen.

Akira trägt ein Geschirr und geht an der Leine. Wir bemerken, dass sie eine Anfängerin in dieser Aktivität ist. Außerdem ist sie es gewohnt, in unserem Tierheim zu gehen. Bei uns bewegt sie sich ziemlich sicher, aber es ist eine ruhige Umgebung. Daher könnte Akira von Autos und Menschenmengen besorgt und verängstigt sein. Wie auch immer, Akira zeigte sich als tapferer Hund. Zum Beispiel geht sie furchtlos mit der Beweglichkeit um. Sie ist sehr neugierig und versucht jede Ecke zu erkunden. Also sollte Akira in der Lage sein, die Welt zu kennen. Natürlich soll ihr zukünftiger Besitzer sie schrittweise an ihrem zukünftigen Platz vorstellen.

Akira wird glücklich sein, in einem Haus mit Garten zu leben. Ein Zuhause, in dem sie mit anderen vierbeinigen Freunden leben konnte. Weil sie traurig wird, wenn sie alleine ist. Akira könnte von einer Zeit im Pflegeheim profitieren. Weil sie lernen konnte, was es heißt, ein Familienhund zu sein. Während dieser Zeit wird sie glücklich sein, mit ihrem Bruder Kunjo zu leben. Sie könnten sich am neuen Ort gegenseitig helfen, wie sie es immer tun. In der Tat haben sie sich bereits gemeinsam der Aufgabe und dem Leben im Schutz gestellt.

Akiras Familie sollte jung und mit Hundeerfahrung sein. Sie sollten viel Energie und Zeit haben, um ihre Ausbildung und Entwicklung zu verfolgen. Auf jeden Fall wird Akira schnell lernen. Die Familie könnte auch jugendliche Kinder haben, keine Kleinkinder. Akira wird unruhig mit ihnen spielen. Schließlich ist Akira ein kluger, fröhlicher und hübscher Hund. Sie war ein schwacher und zerbrechlicher Welpe, als sie gerettet wurde. Aber sie hat überlebt und jetzt ist sie ein kluger junger Hund. Vor allem ist sie bereit, ihre Liebe und Lebensfreude mit ihrer Familie zu teilen

Natürlich kommt der Hund auf dem offiziellen Weg nach Deutschland (über die Veterinärämter) und hat alle notwendigen Impfungen und Papiere.
Bitte gebt dem Hund aus dem Tierheim eine Chance.

Da wir ihre Eltern nicht kennen, können keinerlei Aussagen über mögliche Rassenkombinationen getroffen werden. Es ist ein Hund aus dem Tierschutz. Auch über die Vergangenheit des Hundes, vor dem Tierheim haben wir keinerlei Informationen.
Die Verträglichkeit mit Kindern kann in dem Tierheim leider auch nicht getestet werden.

Die Vermittlung erfolgt nach einer Platzkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 380 €. Diese beinhaltet Impfungen, Mikrochip, Eu-Impfpass, Gesundheitsprüfung, Kastration, Entwurmung, Entflöhen, Transportkosten nach Deutschland.

Interesse an dem Hund?
Nehmt einfach Kontakt zu uns auf:

Onlineanfrage

Hier kann man problemlos und unkompliziert einkaufen und dabei dem Verein ohne Mehrkosten helfen. Bitte das Bild anklicken:

http://www.gooding.de/befreite-hunde-ev